August 2014:

Hallo Frau de Beau,
nach gut 7 Monaten wollten wir Ihnen Neuigkeiten von unserem Frodo senden.

Wo fange ich jetzt am besten an.:)
Nun gut...von ganz vorne ist immer gut. ;-)

Nach dem plötzlichem und völlig unerwartetem Tod unseres erst 4 Jahre alten Landseer-Rüden Bruno mussten wir erstmal durchatmen.
Schnell war uns aber klar....ohne Hund geht es nicht. Ebenfalls klar war uns...dieses Mal wird und muss es ein Hund aus dem Tierschutz sein. Also.....machten wir uns im Internet auf die Suche nach einem kleinen Mann. Hier sind wir dann auf der Seite von Frau Freiling hängen geblieben.

Und auf einem Foto war er dann auch zu sehen....Frodo. Und eines kann ich jetzt schon vorweg nehmen: der Name passt wie die Faust aufs Auge. :)

Ich habe zum Telefonhörer gegriffen und ich muss sagen, dass das Gespräch mit Frau Freiling so herzlich und aufrichtig war....am liebsten wäre ich gleich losgefahren. Mit 21 Uhr war es aber schon ein bissl spät. ;-) und außerdem musste ich ja auch noch mit meinem Mann über das Telefonat sprechen.

Das tat ich dann auch. Sofort. Umgehend. Ohne Pause. Ergebnis.....wieder bei Frau Freiling angerufen und einen Termin für das Wochenende vereinbart. Noch bis zum Wochenende warten....schrecklich. aber da musste ich durch.

Ich sollte noch erwähnen, dass mein Mann, rein von den Fotos, davon ausging, dass Frodo ein kleiner Hund ist, er aber mehr die großen favorisiert.

Nun gut....der Samstag war gekommen und wir fuhren los, wir...das waren: meine Schwester, Schwager, eine Freundin...Jake, der Hund meiner Schwester......mein Mann und ich durften dann auch noch ins Auto steigen. :)

Als wir die Auffahrt hinabfuhren sahen wir ihn schon....das kleine Wuschelchen. Frau Freiling war bereits mit ihm auf der Wiese und nahm uns in Empfang. Und was soll ich sagen....schon zu diesem Zeitpunkt war alles klar. Das Leuchten in den Augen meines Mannes....in unser aller Augen. Schnell stellte sich auch heraus, dass alles, was mir über Frodo berichtet wurde zutraf.
Die Sache war klar! Der Kleine gehört zu uns.

Und so fuhren wir überglücklich, aber auch gespannt gen Heimat. Wir machten Pläne auf was wir alles achten müssen, den Hund bloß nicht überfordern usw. aber was soll ich sagen. Außer das Frodo von der Fahrt ein wenig übel war, gab es überhaupt keine Probleme. Er schnüffelte alles ganz intensiv und mit aller Ruhe ab und wir ließen ihn. Auch im Haus. Wer nun dachte er könne nicht zur Ruhe kommen.....gedacht. als er alles erkundet hatte, legte er sich auf die Seite und schlief erstmal eine Runde.

Er hat sich super schnell eingelebt, denn die nächsten Tage/Monate liefen und laufen so weiter. Außer, dass er mittlerweile noch einen Bruder namens Harry bekommen hat. ;-)

Leider stellte sich aber auch heraus, dass Frodo eine bds. Schwere HD hat. Der arme Kerl! Diese machte es auch notwendig, dass er sich einer OP /Denervation unterziehen musste. Aber....es hat geholfen. Er läuft nach 6 Wochen Schonung, so wie es aussieht, ohne Schmerzen. Selbst nach seinen drolligen 5 min. humpelt er nicht mehr! Wir machen aber auch regelmäßig Übungen zum Muskelaufbau. Stärkt gleichzeitig die Bindung. Passt also.

Und jetzt noch mal kurz und knapp gesagt: Frodo ist : Unser Lausbub, keckes Kerlchen, Tingel-Bruder, Herr Schalk im Nacken, Wuschel, Krümel....ein Goldstück! Außer, wenn er meint, er müsse meine Schuhe genauer untersuchen. ;-) aber ein kurzer Blick reicht und er weiß, dass ich das nicht möchte.

Mit seinem Bruder versteht er sich auch blendend. Sie schlafen gemeinsam im Körbchen, schlendern durch den Garten oder dem Wald und entdecken die Welt.

Hier noch ein paar Fotos. Von Hundeschule bis Garten ist alles dabei.

Liebe Grüße
Claudia und Burkhard , Frodo und Harry aus Seevetal

IMG 0036

IMG 0038

IMG 0419

IMG 0540

IMG 0665

IMG 0701

IMG 0833

 

 

August 2014:

Grüße an die Hundemama Berry von A0518 aus Belchatow jetzt Nelly

A0518 noch in Belchatow
1. A0518 Belchatow

noch in der Pflegestelle
3. Nelly noch in ihrer Pflegestelle

im neuen Zuhause
4. Nelly im neuen Zuhause-1

5. Nelly im neuen Zuhause-2

Hallo Hundemama, mir geht es gut alles ist schön, alle Leute bewundern mich und finden mich süß. Auch Herrchens Tochter Inga und alle Nachbarn. Habe schon ordentlich rumgetobt im Garten, nur in der Dunkelheit draußen im Park habe ich Angst. Auch sonst bin ich unterwegs noch ein wenig ängstlich. Eichhörnchen und Hasen mag ich sehr und natürlich auch Mäuse. Den Husten habe ich ein oder zwei mal am Tag immer noch aber in der nächsten Woche gehe ich ja zu Herrchens Freund einem Tierarzt mit einer großen Praxis wo viele nette Leute sind.

Bei Tasso bin ich nun auch registriert.
Liebe Grüße von Nelly, Frauchen und Herrchen.

August 2014:

Seit Februar 2013 waren die 4 schwer traumatisierten Angsthunde Fill, Florek, Felix und Foxi zusammen in einem Zwinger im Tierheim PT. Obwohl alle 4 hübsche Hunde waren und erst ca. 2 Jahre alt, bestand keine Chance für sie in diesem Zustand ein Zuhause in Polen zu finden. So ist erst im August 2013 Fill - jetzt Lucky - in eine Pflegestelle ausgereist. Fill-Lucky wurde in seiner Pflegestelle sehr schnell zutraulich und fand auch bald ein Zuhause. Im September 2013 hatten dann seine 3 Brüder Florek, Felix und Foxi das große Glück auch in diese Pflegestelle ausreisen zu dürfen.

Es hat sehr, sehr viel Arbeit und Zeit für die Pflegestelle gekostet, diesen 3 Angsthunden das Vertrauen zu den Menschen wieder zu geben - aber es gelang. Alle 3 fanden sehr liebevolle neue Zuhause. Von Fill-Carly, Florek-Ben und Foxi-Lucky wurden unter "Grüße von..." bereits Fotos im neuen Zuhause veröffentlicht. Jetzt hat die ehemalige Pflegestelle von Felix-Jamy auch von ihm Fotos im neuen Zuhause bekommen, die wir Ihnen gerne zeigen möchten.

Wie man hier sieht, lohnt es sich auch den Angsthunden eine Chance zu geben. Sie sind so unendlich dankbar und hängen so sehr an ihren Menschen, denen sie endlich Vertrauen können.

Felix in PT
1. Felix-noch in PT-  18.02.2013 -

Die 3 Angsthunde Florek-Ben, Felix-Jamy, Foxi-Lucky in ihrer Pflegestelle.
2. Die 3 Angsthunde aus PT in der Pflegestelle

Jamy in seiner Pflegestelle
3. Jamy in der Plfegestelle-2

4. Jamy in der Pflegestelle-1

Jamy in seinem neuen Zuhause
5. Jamie im neuen Zuhause -1

6. Jamie im neuen Zuhause-2

7.Jamie im neuen Zuhause-3

August 2014:

Die kleine A0122 aus Belchatow - ausgereist Ende Mai 2014 - hat ein neues Zuhause bei Tanja gefunden.
Nun kommen die ersten Fotos von A0122 - jetzt Amy - von ihrem neuen Zuhause sowie die nachfolgende E-Mail von ihrem neuen Frauchen.

Zum Vergleich beigefügt auch noch ein Foto von A0122-Amy in Belchatow.
A0122 in Belchatow

Hallo Berry,
ich denke, dass diese Bilder viel mehr sagen...
Man sieht auf den Bildern sehr schön, wie selbstbewusst die kleine geworden ist.

Wir waren gestern an der Elbe und Amy hat sich vorbildlich benommen. Andere waren nur dabei ihre Hunde zu rufen und Amy ist mir trotz 5 mtr. Schlepp nicht von der Seite gewichen. Ich habe sie dann später auch los gemacht und sie hat trotzdem die Chance nicht genutzt. Brav auf Ansage gefolgt. Selbst das Auto fahren war keine große Sache. Auf der Hinfahrt einmal kurz "geko.." und auf der Rückfahrt nur gepennt. Ich vermute es ist wirklich die Angst wieder weg gefahren zu werden.

Ich bin leider nicht so groß dabei Fotos zu machen....werde mich aber bemühen.

Liebe Grüße aus Hamburg,
Tanja

Nach 3 Tagen und „im Bett"– der Blick noch etwas zurückhaltend
DSCI0326

Weitere Tage sind vergangen und Amy sitzt schon Siegessicher auf dem Balkon in der Sonne.
DSCI0327

Amy hoch konzentriert an der Schleppleine im Park
DSCI0331

Der erste große Ausflug an den Elbstrand. Wenn man sich ein Loch buddelt, passt der Bauch dort besser rein!
DSCI0337
DSCI0338

Die erste Begegnung mit der Elbe..... Wieso muss „Frauchen" auch da rein. Amy natürlich hinterher....aber der Bauch wurde nicht nass.
DSCI0336

Kaum ist man mal aus der sicht.... Ohne Worte!
DSCI0325

 

August 2014:

Hallo Beate,
Sia ist am Anfang recht schüchtern, taut aber schnell auf und ist sehr anhänglich und verschmust mit ihren Menschen.
Sia ist einfach nur lieb und inzwischen stubenrein - das Gassigehen an der Leine klappt auch schon ganz gut. Sie versteht sich gut mit allen Hunden und Katzen. Die Maus hat Hummeln im A.... und rennt auf ihren drei Beinen wie der Teufel.

LG Bettina

PLDC0351

PLDC0367

PLDC0381

PLDC0399

PLDC0405

 

Juli 2014:

Grüsse von Max und Nelly aus Belchatow...

Nachdem der kleine Max schon vor vier Wochen ausreisen durfte und seine neue Umwelt schon gründlich erkunden konnte, kam Ende Juli seine Hundefreundin Nelly nach. Anfänglich etwas distanziert, zeigt er der Maus nun alle guten Stellen im Garten, zeigt ihr, dass die Katzen auch hier wohnen und dass sie gar keine Scheu vor den Hühnern haben muss.
Beide sind einfach nur lieb und total verschmust; alte Hunde sind so dankbar, jetzt wieder in einer Familie zu leben, ohne Gitterstäbe und mit vielen weichen Kuschelecken. Und der alte Pastel aus PT geniesst es, immer ein Fellchen um sich zu haben.

Vielen Dank an die Ausreisepatin, die es immer wieder möglich macht, dass gerade alte Hunde aus dem Tierheimalltag herauskommen. Alte Hunde brauchen etwas mehr Ruhe und danken es mit Liebe.
Lieben Gruss
Heike

100 3250

100 3257

100 3262

   
© Copyright © 2011-2017 by Hundehilfe Polen e.V.. All Rights Reserved.