hundehimmel


Es gibt Engel, die dürfen auf der Erde bleiben,
bis sie ihre Flügel bekommen.
Sie kommen auf 4 Pfoten daher…
Ihre Augen lehren uns Sanftmut,
ihre Blicke Treue und ihre Nähe Vertrauen.
Und bis diese Engel ihre Flügel bekommen, nennt man sie Hunde.


14.09.2020: Seniorin Nefra durfte im März zum Verein Hundehilfe über Grenzen reisen. Jetzt kam diese traurige Nachricht.

Es gibt Momente im Leben,
da steht die Welt plötzlich still -
und wenn sie sich weiterdreht,
ist nichts mehr so, wie es war.
(Hans Böck)

Liebe Nefra,

so einen Moment haben wir gestern erlebt. Eigentlich waren wir grade dabei dir den Weg in dein neues Zuhause bei wundervollen Interessenten zu ebnen. Und so plötzlich und völlig unerwartet hast du dann eine ganz andere Reise, die Reise über die Regenbogenbrücke angetreten.

Wir sind noch immer fassungslos, warst du doch eine so tolle, menschenbezogene, lebensfrohe und aktive Hündin, die es einfach genossen hat nach fast 6 Jahren im Tierheim auf einer Pflegestelle endlich Menschen für sich zu haben. Wie sehr hätten wir dir noch viele schöne Jahre mit vielen Streicheleinheiten und mit Bällchen spielen und tollen Spaziergängen gewünscht. Doch es sollte einfach nicht sein.

Ein wenig tröstet uns, dass du wenigstens für kurze Zeit auf deiner Pflegestelle noch erleben durftest, wie es ist von Menschen geliebt zu werden.

Nefra, wir werden dich nie vergessen!

NEFRA Regenbogen Sept20 kl

19.08.2020:

KORA 027 Hundehimmel 1 kl

Vor fast genau 11 Jahren ist Kora in ihr neues Zuhause gezogen. Da es bei mir im Dorf war, hatte ich immer Kontakt mit der neuen Besitzerin und Kora. Oft trafen wir uns auf Spaziergängen oder Kora war mein Übernachtungsgast.
Schon seit längerer Zeit hatte Kora Herzprobleme und dann kamen auch noch Probleme mit den Nieren dazu. Gestern musste Kora erlöst werden, sie wollte nicht mehr fressen und auch nicht mehr aufstehen. Ich denke sie wollte nicht mehr.

Ihr Frauchen könnte es noch gar nicht richtig verstehen, denn sie liebte Kora sehr.

LG  Marina

KORA 027 Hundehimmel 2 kl

 

11.05.2020:

Liebe Frau Du Beau,
leider müssen wir Ihnen mitteilen, dass unser lieber Schäferhund Red (Nr. 005453 - TH Belchatow - Ausreise 09/2018) gestern über die Regenbogenbrücke gegangen ist. Als wir bemerkten, dass er sich für den "letzten Weg" vorbereitet, hielten wir abwechselnd Wache und so gelang es uns bis zum endgültigen Abschied seine Pfoten zu halten.  Er war ein wunderbarer souveräner Hund und wurde bei uns ca. 14 Jahre alt.

Traurige Grüße sendet Familie Porath

Red 005453 Hundehimmel 10.05.20 kl

 

 

24.02.2020: Senior Moritz wurde im Dezember 2018 von seinem neuen Frauchen persönlich aus dem Tierheim abgeholt.

Liebe Frau DuBeau,

ich bin traurig, denn am 03.02. musste ich Moritz über die Regenbogenbrücke gehen lassen. Ich bin froh, dass er noch ein gutes Jahr von mir umsorgt werden durfte. Er hat gern im Garten geschnüffelt, konnte Spaziergänge im Feld genießen und freute sich auf sein Futter.
Am 06.02. konnten wir (Mika und ich) im Rosengarten würdig von ihm Abschied nehmen. In meinem Garten soll er seine letzte Ruhestätte finden.

Vielen Dank allen, die sich um ihn bemüht haben.

Mit einem letzten Foto von Moritz grüßt Renate M.

004254 MORITZ Hundehimmel 02 20 kl

 

04. September 2019:

Vor 6 Jahren bist Du im Tierheim von Belchatow gelandet, es war wohl Dein Glück, Du schlepptest eine männerfaustgroße Hernie unter Deinem Bauch mit Dir rum, durch Deine kurzen Dackelbeine war die Haut an Deinem Bauch bereits blutig gescheuert. Du wurdest im Tierheim sofort erfolgreich operiert. 10 Jahre alt warst Du schon zu diesem Zeitpunkt. Ich sah Dein Bild und es war kla4, Du solltest bei uns leben. Bei der nächsten Fahrt war ich Beifahrer und so kam es, dass ich Dich persönlich in Belchatow abholen konnte, dort lebtest Du in der Küche und auf dem gesamten Gelände, einen Zwinger kanntest Du nicht, jedem hast Du Dein Bällchen gebracht….und jeder, wirklich jeder hat dieses Bällchen für Dich geworfen, Du konntest jeden um den Finger wickeln….mit eisernem Dackelwillen hast Du sogar die Gesetze des Tierheims für Dich „angepasst“.

Zuhause angekommen war klar, Du warst chronisch an Schnupfen erkrankt. Dein Geruchssinn war nicht mehr vorhanden, vermutlich aufgrund einer früheren Staupeerkrankung, aber das alles konnte Dich nicht stoppen, Du warst hier die Königin, herrschtest über Riesenschnauzer, Collies, Schäferhunde, Terrier und Mixe….sie alle haben dir Respekt gezollt und ich habe oft den Kopf geschüttelt…..niemals hätte ich gedacht, dass ein Dackel tatsächlich jedes Klischee über seine Rasse so erfüllt, wie Du es konntest…Dackelblick, unbestechlicher Solitärjäger, liebevoller Sturkopf, kleine Prinzessin, Dackeline, T-Rex, Hausdrachen …meine Lizy, mein Rauhhaardackelchen.

Nun ging unsere gemeinsame Zeit hier zu Ende, Deine krummen Dackelbeinchen wollten nicht mehr, du mochtest auch nicht mehr fressen, 16 Jahre, ein stolzes Alter für eine kleine Königin, wir ließen dich schweren Herzens gehen, ich bin so traurig.

Anja

BEL F 0594H LIZY im TH

F 0594 Lizy Reisetasche kl

F 0594 Lizy im Crafter kl

Liebe Frau Beau, liebes Team!

Mit schwerem Herzen muss ich Ihnen die traurige Nachricht überbringen, dass unser Justy ehemals B1186, den wir am 22.06.08 aus Ihrem schönen Garten abgeholt haben, am 28.7.19 über die Regenbogenbrücke gegangen ist. Er starb nach längerer Krankheit Bauchspeicheldrüse zu Hause in unserem Arm ein, trotz großer Trauer sind wir sehr dankbar, dass wir mit unserem Justy elf wunderbare Jahre verbracht haben, die letzten vier Jahre durften wir das grosse Glück genießen, im eigenen Haus, mit großem Garten wohnen zu dürfen. Justy ging so gerne ins Wasser, darum sind wir jeden Tag, wenn mein Mann nach Hause kam, mit ihm los zu einem Bach, Fluss oder See, es war seine grösste Freude und unsere auch. Justy war nie alleine, immer und überall war er dabei, durch sein Handicap wurde er besonders verwöhnt, wir waren ein super Team. Liebe Frau Annett Stange, bei Ihnen möchte ich mich nochmals herzlich bedanken, Sie haben uns bei der Vermittlung so sehr geholfen, wir haben das beste bekommen, was man sich nur wünschen kann. Justy war unser Ein und Alles,er war unser Herz, beerdigt haben wir Ihn in Sprockhövel Tierfriedhof Wolkenreise, zusammen mit seinem Vorgänger Joy, der auch aus Polen kam.
Mit traurigem Herzen grüsse ich Sie alle und bedanke mich für Ihre unermüdliche Tierliebe.
Ihre Angelika N.

JUSTY ehemals B1186 Hundehimmel kl

JUSTY ehemals B1186 Hundehimmel 2 kl

   
© Copyright © 2011-2017 by Hundehilfe Polen e.V.. All Rights Reserved.