21.12.2015:

Dora & Lata – sind zwei Hündinnen einer sehr armen Familie in Plock. Auf dem Grundstück leben noch zwei Rüden, was zwangsläufig dazu geführt hat, daß die Hündinnen zweimal im Jahr Welpen bekamen. Eine aufmerksame Nachbarin hat diese Situation beim örtlichen Tierschutzverein gemeldet.
Auf Rückfrage durch den Verein hat die Besitzerin erklärt, daß sie gerne die zwei Hündinnen kastrieren lassen würde. ihr aber einfach die Mittel dazu fehlen. OTOZ (dieser Tierschutzverein) startete einen Spendenaufruf - ganze 5 zlotych sind in einem Monat zusammengekommen!....
Das Interesse der Polen an solchen Projekten scheint nicht sehr groß zu sein. HHP übernahm die Kosten, damit die Hündinnen nicht weiter leiden müssen und bis das Geld vielleicht endlich in Polen zusammenkommt, vielleicht noch mehr ungewollte Welpen auf die Welt kommen.
Dora

Lata

Dora Lata Rechnung


AZA – war bei einer Familie, die sich überhaupt nicht um die hübsche Hündin kümmerte. Sie lief immer durch das ganze Dorf und bettelt bei allen Leuten um Essen. Sie bekam auch Welpen die immer mysteriös verschwanden. Eine Nachbarin rief den örtlichen Tierschutzverein an und erzählte die Situation. Sie hat auch immer Aza gefüttert und wollte sie gerne behalten, konnte sich aber die Kastration nicht leisten. HHP hat das bezahlt und Aza hat dadurch ein neues zu Hause bekommen.
Aza
Aza Rechnung

LADY - ist keine richtige Dame, wie man bei dem Namen meinen könnte, sondern eine 4 Jährige Mischlingshündin, die in einer Scheune bei einem Bauern wohnt. Aber sie wird regelmässig und genügend gefüttert. Durch ihre Freiheit hat sie leider regelmässig viele Jahre Welpen bekommen, was den Besitzer nicht kümmerte. Dank HHP wird das Elend endlich aufhören.
Lady
Lady Rechnung


12.12.2015:
ZORKA & SILUNIA wohnen bei einer armen Frau in einem Dorf. Auf dem Hof befinden sich noch zwei große Rüden an der Kette. Obwohl diese zwei Hündinnen noch so jung waren, bekamen sie schon Welpen. Unsere Helferin Karina hat bereits die 4 Junghunde von diesem Hof vermittelt; damit nicht erneut Welpen geboren werden, wurden die beiden Mutterhündinen dank HHP kastriert.
Zorka Silunia

KARMEN lag in einem Graben an der Straßen, wo sie durch eine Bekannte von Karina gefunden und in eine befreundete Pflegestelle gebracht wurde. Sie war weder ängstlich noch vernachlässigt, sondern einfach nur total erschöpft. Die Kleine wirklich Glück gehabt, daß sie so schnell Hilfe fand - bereits einige Tage nach der Kastration wurde Karmen schon adoptiert.
Karmen

Karmen Rechn

Zorka Silunia Rechn


6.12.2015:
KLARA, LARA und HOPE aus Trziel
Vor kurzem machte eines unserer Mitglieder eine Sonderfahrt nach Trzciel, um dort die Auffang-station zu besuchen, in der sich 5 Hunde befanden, der Schäfi-Mix HOPE bereits seit über einem Jahr. Alle Hunde waren nicht geimpft und nicht kastriert. 2 kleine Hündinnen und der Rüde HOPE wurden dank HHP kurzfristig kastriert. Der Rüde ist bereits in Polen vermittelt und die Hündinnen kommen bald auf eine Pflegestelle nach Deutschland. Der Reisebericht mit allen Details wird demnächst auf unserer HP erscheinen.
Klara
Lara
Hope

SARA - ist eine kleine Hündin, die mit Ihren zwei Töchtern auf der Straße lebte. Da die Gemeinde wo sie gefunden wurde, nur spartanische Hilfe anbieten kann, nahm Ewa, eine Volontärin, die uns in Trzciel hilft, diese Hündin zu sich, damit Sara so schnell wie möglich kastriert werden konnte. Die 2 Jung-hunde, die sich momentan auf einer anderen Pflegestelle befinden, werden in Kürze kastriert.
Sara

KLARA Rechn

LARA Rechn

HOPE Rechn

SARA Rechn1


1.12.2015:
Regina D. spendete ursprünglich 60€,
Susann Feiken 30€
und Thomas u. Katharina Mak ebenfalls 30€ für die Weihnachtsfreuden, der gewünschte Spendenstand war jedoch schon erreicht.
Wir übertrugen diese Spenden auf unser Kastrationsprojekt.

CZARNA – ist eine Dorf- Hündin, die dem Besitzer wegen schlechter Haltung weggenommen wurde. Sie sass an der Kette und bekam nur sporadisch etwas zum Fressen. Weil ihr Halter sich keine Mühe gab, die Haltung zu verbessern, wurde sie ihm weggenommen und lebt nun auf einer Pflegestelle. Sie wurde gleich kastriert, damit sie schnell ein neues zu Hause finden kann. HHP übernahm die Kastrationskosten in Höhe von ca. 38 €.
Czarna
czarna rechnung


figa
Figa

kalina text
Kalina

Rechnung Figa Kalina


9.11.2015:
Heidi Karl-Kotzbauer spendete 100€, vielen, vielen Dank!


05.11.2015:
FELA -ist eine Hündin, die im Wald mit Welpen gefunden wurdet. Jemand hat diese kleine Familie absichtlich da ausgesetzt mit einem Karton und Wassernapf. Patrizia hat sie vor über zwei Monaten alle bei sich aufgenommen, und nachdem die Welpen vermittelt waren, ist FELA kastriert worden.
Fela
Rechnung Fela

LILY - ist eine Dorf Hündin, die jemand den Leuten über den Zaun geworfen hat. Sie wollten sie eigentlich ins Tierheim abgeben, weil Hündinnen immer „so viele Probleme verursachen“. Es sind einfache Leute, die nichts von Kastration verstehen, aber dank der Überzeugung von Patrizia und unserer Kastrations-Spende wollen sie gerne die kleine Maus behalten.
Lili

Rechnung Lili


Am 26.10. spendete Anna K. 100€. Dankeschön!


15.10.2015:
Szila - ist als 7 Monate junge Hündin bei einer Intervention auf einem Bauernhof gefunden worden. Sie war sehr ängstlich, da sie kaum Kontakt zu Menschen gehabt hatte. Patrizia (eine befreundete Tierschützerin) nahm sie bei sich auf, damit sie sozialisiert werden konnte. Nun, nach 3 Monaten, ist Szila dank HHP kastriert und wartet jetzt auf ein neues Zuhause.
Szila

Szila Rechn

Maja – ist eine Dorf Hündin, die bei jeder Läufigkeit Welpen bekam. Bei dem letzten Wurf wollten die Besitzer die Welpen ins Tierheim abgeben, weil sich keine Abnehmer mehr finden ließen. Patrizia, die ehrenamtlich im örtlichen Tierheim arbeitet, bot den Leuten die Kastrationshilfe von HHP an, damit sich das nicht wiederholt. Wir sind froh, daß dies angenommen wurde und Maja nun keine weiteren Welpen bekommt.
Maja

Maja Rechn


1.10.2015:
ASTRA – wohnt bei einer Frau die ziemlich viel Alkohol konsumiert, sich um die kleine Maus aber gutkümmert. Sie bekommt von den Volontären aus Pabianice regelmäßig Futter gebracht und dank HHP wird Astra keine Welpen mehr bekommen.
Astra2
Rechn. Astra

(250 Zloty = ca. 62 €)

KAJA – sie lebte einige Zeit mit ihrem Kameraden auf einem Firmengelände. Dieser wurde leider von einem Auto überfahren und hat nicht überlebt. KAJA wurde von einer Volontärin mit nach Hause genommen, damit sie nicht dasselbe Schicksal erleidet. Dank HHP wurde sie kastriert und wartet nun auf ein neues zu Hause.
Kaja1
Kaja Rechnung

250 Zloty = ca. 62 €


24.9.2015:
LUNA – eine Dorfhündin, die ihr ganzes Leben in diesem Zwinger verbringt, trotzdem bekam sie nach jeder Läufigkeit Welpen, die durch ihren Besitzer „beseitigt“ werden. Damit mindestens dieses Elend für die Hündin aufhören soll, übernahm HHP die Kastrationskosten.
Luna

INKA – ist von einer Volontärin aus Pabianice im Wald gefunden worden. Sie ist sehr wahrscheinlich ausgesetzt worden, denn sie hatte noch ihr Geschirr um und ein Spielzeug bei sich. Sie befindet sich in einer Pflegestelle bei ihrer Retterin und wartet auf ein verantwortungsvolles zuhause.
Inka

SABA – lebt auf einem Bauernhof in der Nähe von Pabianice - ein Hund, der einfach nur da ist, um den sich niemand besonders kümmert. Wenn sie mal Nachwuchs bekam, wurde dieser „entsorgt“. „So war das immer“ meinten die Leute, aber mit viel Überzeugungskraft von Patrizia haben sie ihr die Hündin zur Kastration mitgegeben. Auch diese wurde von HHP finanziert.
Saba1

Luna Rechnung

Inka Rechnung

Saba Rechnung


Eine seit Jahren im TH Pabianice tätige Volontärin betreut private Stellen durch Futterspenden. Seit Jahren wünscht sie sich eine Unterstützung bei der notwendigen Kastration dieser Privathunde, die von den Besitzern leider nicht finanziert werden kann. HHP hat Hilfe angeboten – nunmehr wurden die ersten 3 Hündinnen kastriert und die Rechnung in Höhe von ca. 185 € von uns übernommen.

ZABA und FADZIA leben bei einer sehr armen Frau, die dieses Geschwisterpaar von der Straße aufgenommen hat. Den Hunden geht es bei ihr gut,aber die Kastration kann sie sich leider nicht leisten.
Żaba 1
Fadzia 1

SZELA ist eine junge Hündin, die im Wald gefunden worden ist und jetzt auf einer Pflegestelle bei einer der Volontärinnen des Tierheimes Pabianice lebt. Sie wartet dort auf ein neues zu Hause.
Szela 1

Fadzia

Szela

zaba


16.8.2015:

PUSIA
– die kleine Hündin sass an einer Kette in einer Touristische Region und bekam bei jeder Läufigkeit Welpen . Dem Besitzer war dies „zu lästig“ und er wollte sie ertränken. Ein Mitglied eines befreundeten Tierschutzvereins machte gerade in er Nähe Urlaub, und als sie davon erfuhr, nahm sie PUSIA mit zu sich nach Hause. Pusia wurde kastriert und konnte dann in ein liebevolles zuhause bei einer älteren Dame vermittelt werden.
Pusia 1

NIKI
– ist durch eine Tierschutz-Organisation mit 3 anderen Hunden aus einem Tierheim mit sehr schlechten Bedingungen rausgeholt worden und kam auf die Pflegestelle bei Karina. Sie war sehr abgemagert und schwach. Nach der Erholungsphase ist Niki dank HHP sterilisiert und hat ein gutes zu Hause gefunden.
Niki 1

PERELKA
– eine junge und nette Dorf- Hündin, die ihr ganzes Leben an der Kette verbringt. „Angeblich“ wird sie ab und an frei gelassen. Sie hat schon mehrfach geworfen, deswegen war die Kastration sehr notwendig. Leider kam sie nach der OP wieder an die Kette.
Perelka

10318847 996019183771820 1927240486 n


Am 13.7. spendete Anna K. 100€, dankeschön!


7.7.
Korek - wer sich den Film über Magda angesehen hat dann wird sofort unseren kleinen Helden erkennen. Er ist vor fast einem Jahr in ganz schlimmen Zustand im Wald aufgefunden worden. Mehrfach gebissen und fast verhungert kam er zur Magdas Hof und hat sich innerhalt von paar Wochen wunderbar erholt. Leider hatte Korek Kryptorchismus (eingewachsene Hoden) die nicht ganz ungefährlich sind und sich zur Krebs entwickeln könnten. Wir übernahmen die Kastration um den kleinen Mann vor möglichen Komplikationen zur schützen.
1610852 792338040830619 5928356221039597400 n

korek

 

Die kleine Bella lebte ähnlich wie Figa an einem Supermarkt in Polen und wurde durch Besucher und Mitarbeiter gefüttert. Sogar eine kleine Papp-Hütte hat ihr die freundliche Verkäuferin gebaut. Bella wurde durch befreundete Tierschützer von OTOZ Plock mitgenommen, sterilisiert und wartet in einer Pflegestelle auf ein neues zu Hause.
11647191 997426300280951 1528878644 n

Bella Rechnung

 


29.5.
Pchelka
ist eine MINI- Hündin, die ausgesetzt wurde und sehr lange in einem kleinen Dorf herumgeirrt ist, bis Patricia - eine Tierschützerin (sie hatte auch FIGA aufgenommen), sie eingefangen und bei sich untergebracht hat. Pchelka, was eigentlich übersetzt „Floh“ bedeutet, war sehr abgemagert und am Ende ihrer Kräfte. Sie wurde aufgepäppelt und dank HHP - und Ihren Spenden - kastriert. Sie hat schon ein paar Adoptionsanfragen bekommen, und ihre Aussichten auf ein neues zu Hause sehen jetzt sehr gut aus.
11117375 413682328793567 2069798797 n
11180046 424111177750682 1559606054 n


20.04.2015:
100€ spendete Heidi Karl-Kotzauer!
40€ aus dieser Spende kommen Figa zu Gute, so dass wir momentan einen Stand von +60€ für weitere Kastrationen haben! :-)


16.04.2015:
Pusia
10897762 780501935319193 2962911620491016607 n
Diese kleine Maus hat noch nicht viel Gutes erlebt . Ihr ehemaliger Besitzer hielt sie in einem Schuppen voller Müll. Wahrscheinlich ist Sie von ihm auch geschlagen worden, weil sie sehr scheu Menschen gegenüber war und wirklich große Angst hatte. Sie kannte nichts außer ihrem Haus. Nach den ihr Herrchen bei einem Brandfall ums Leben gekommen ist, wurde sie durch eine Intervention von TOZ Plock übernommen und auf eine Pflegestelle gegeben. Pusia hat sich in kurzer Zeit sehr positiv verändert, ist jetzt sterilisiert und wartet nun auf ein richtiges zu Hause.
Ihre Kastrationspatin ist Ruth Kettrup. (Eingang am 24.3.)
Skanowanie 2015 04 08 09 18
Somit bleiben - Stand 16.04.2015 18€ Guthaben aus allen eingegangenen Spenden übrig. Diese 18€ werden wir als 1. Teilpatenschaft für Figa nehmen - es fehlen noch 40€.



Figa
Figa
– eine kleine Mischlings- Hündin, die 3 Jahre in einer Ruine neben einem Supermarkt lebte. Sie kam immer zum Geschäft, um ein bisschen Futter zu erbetteln. Die Leuten die zum Einkaufen kamenn dachten sich wahrscheinlich oft, das Figa auf ihren Besitzer wartet, der gerade im Geschäft sei. So lange Zeit ist sie keinem aufgefallen, keiner wollte sich um sie kümmern und keiner weiß, wieviele le arme Welpen sie in dieser Zeit auf die Welt gebracht hat. Nun endlich wurde eine private Tierschützerin von den Anwohnern über die Sache informiert und nahm sie zu sich. Figa konnte dank HHP sterilisiert werden und wartet auf ein neues zu Hause.
Heidi Karl-Kotzbauer spendete am 20.04. die fehlenden 40€ für Figa, dankeschön!
11160229 420185361476597 1389837574 n
Wir werden auch die Impfungen von Figa übernehmen und werden etwas Futter via Zooplus hinschicken, da sie noch weitere Pflegehunde hat, und in ihrer Gegend niemand Hunde adoptieren möchte...


Februar 2015:
Sicher haben Sie unseren 3 teiligen Bericht zur Sonderfahrt Ende Januar / Anfang Februar 2015 gelesen?
Falls nicht, hier der Link.
Die erste Station dieser Reise war Anna, der wir schon mit kleineren Spenden helfen konnten. Ihre Finanzen lassen es leider nicht zu, ihre Hündinnen kastrieren zu lassen. Sehr gerne möchten wir hier helfen.

Und nicht nur dort - was uns auf die Idee brachte, ein neues - und überaus wichtiges - Kastrationsprojekt zu starten. Wir möchten Hunde, die kastriert werden müssen, hier zusammenfassen und um finanzielle Unterstützung dafür bitten.
Diese Hunde leben alle bei privaten Tierschützern in Polen. Meist in gemischten Rudeln. Welche Konsequenzen eine Rudelhaltung ohne kastrierte/sterilisierte Hunde hat, können Sie sich sicher vorstellen...
Es sind aber nicht nur Hunde von Tierschützern, denen wir helfen möchten, sondern auch Hunde von privaten, ärmeren Hundehaltern in Polen, die sich sich eine Kastration niemals selbst leisten können.

Die Preise variieren je nach Ort und Tierarzt, daher können wir vorab keine präzisen Preise nennen. Wir wissen aber, das die Kastration einer Hündin bei umgerechnet ca. 45€ - 55€ liegt.

Wir würden uns sehr über Kastratiosspenden freuen und bedanken uns ganz herzlich im Voraus! :-)
Bekommen wir mehr Spenden, als aktuell Hunde kastriert werden sollen, wird dieses Geld eingefroren und für die nächsten Kastrationen genutzt. Natürlich werden wir up to date bleiben und auch so transparent, wie Sie es von uns gewohnt sind. :-)
pfeil  zum Spendenformular


03/2015:
4 zarte Wesen müssen noch kastriert werden.
Die hier auf den Fotos bereits kastrierten Hündinnen (die daher das OP-Kleidchen anhaben), mussten dringend schon kastriert werden, da eine Pyometra (Gebärmutterentzündung) drohte. HHP übernahm die Kosten dafür.

10922913 629611387172464 1945573069 o
SARAs Kastrationspatin ist Heidi Karl-Kotzbauer!

11000574 629621757171427 660530831 o
Heike und Thorsten Bruns sind Lajkas Kastrationspaten! (50€, Eingang am 4.3.)

11000645 629616613838608 753016548 o
Misias Patin ist Ruth Kettrup (Eingang am 24.3.)

11018217 629611963839073 361890550 o
PSOTKAs und PERELKAs Kastrationspatin ist Heidi Karl-Kotzbauer!

11025341 629622130504723 576110570 o

Heidi Karl-Kotzbauer ist Czarnas Kastrationspatin!!! (Eingang am 12.03.)

11034768 629620923838177 853937451 o
Lusias Patin ist Ruth Kettrup (Eingang am 24.03.)


  50€ spendeten Heike und Thorsten Bruns am 4.3.
150€ für 3 Kastrationen spendet Heidi Karl-Kotzbauer! :-), Eingang am 2.3.
100€ für Czarna und Kava spendete Heidi Karl-Kotzbauer am 12.03.!
360€ spendete Ruth Kettrup am 24.03.!


Die 5 Hündinnen MISIA, SARA, LUSIA, PSOTKA und Perelka von Anna wurden kastriert. Die Rechnung belief sich auf 1375,- Zloty (ca. 330,- €).

rechnung kastr anna 01 2015


04.03.2015:
Zwei Hündinen bei MAGDA, einer Tierschützerin, die wir bei unserer Fahr Ende Januar kennenlernten (Bericht über Magda folgt noch)

Mamba – ist eine Hündin, die über 6 Jahre lang an einem „Tante - Emma Laden" im Dorf lebte, direkt an der Hauptstraße. Nachbarn hatten ihr eine Hütte dorthin gestellt und sie regelmässig gefüttert.
Mamba war halb wild, und da sich keiner so richtig um sie kümmerte, bekam sie natürlich auch zwei Mal im Jahr Welpen.
Nachdem Magda in die Nähe des Ortes gezogen war, sollte diesem Elend ein Ende gesetzt werden, und Magda nahm MAMBA und ihre 2 Welpen zu sich auf ihre Pflegestation.
Jetzt sind die beiden Kleinen vermittelt und MAMBA wurde endlich kastriert. Als wir bei unserem Besuch Ende Januar von der beabsichtigten Kastration hörten, boten wir sofort Hilfe an, denn Magda kann diese Kosten alleine nicht tragen.
10393710 828188543912235 1726866469022885075 n
Mambas Patin ist Ruth Kettrup (Eingang am 24.03.)

KAVA – keiner kennt ihre richtige Geschichte. Eine sehr schüchterne und ruhige Hündin, die bei der Gemeinde mit Ihren drei Welpen abgegeben wurde. Da die Gemeinde kein Tierheim hat, war die Hündin in einen Abstellraum gesetzt worden, bis Magda davon erfahren hat und sie zu sich nahm. Die Welpen werden jetzt sozialisiert, da extrem scheu und ängstlich. Kava lebt nun allein in einemZwinger und wartet auf die Kastration, die eine Voraussetzung für eine weitere Vermittlung ist.
10553530 828188460578910 3272362610884100800 n
Kavas Kastrationspatin ist Heidi Karl-Kotzbauer!! (Eingang am 12.03.)

Rechnung - Mamba und Kava
Mamba Kava kastr.rechnung

 


MROWKA – ist eine sehr kleine und liebe Hündin die von einem halben Jahr am Straßenrand mit zwei Welpen gefunden worden ist. Diese Mischlings Hündin ist ca. 2-3 Jahre alt, bisschen schüchtern denn sie hatte wahrscheinlich kein leichtes Leben gehabt. Jetzt wartet sie auf schönes zuhause in den Tierheim Kaliszany.
mrowka
Mrowkas Patin ist Ruth Kettrup (Eingang 24.03.)

Auf der Rechnung steht noch eine Impfung gegen Tollwut für den Hund Lucky, weil seine Impfung abgelaufen war und der TA das auch gemacht hat und leider dazu geschrieben, es sind 16,20 zlotych.
Auf der Rechnung steht:
Tollwut Impfung – 16,20
Anfahrt – 21,60
Sterilisation Hündin Mrowka
( inkl. Mantel, Schutzschirm, Abholung und Anlieferung)
- 278,64
44JW272V


09.04.2015:
Suzi
Eine kleine ca. 10 Monate alte Hündin, die höchstwahrscheinlich ihre ganze Jugend an der Kette verbracht hat. Suzi wurde durch eine Intervention des Vereins „Zwierzak“ den Besitzern weggenommen, dank HHP und ihrer Patin kastriert und innerhalb einer Woche hat sich Ihr ganzes Leben positiv verändert. Die verspielte und ganz süße kleine Maus hat sogar schon Interessenten, die ihr ein liebevolles Zuhause geben wollen, wo ein neues und glückliches Hundeleben für sie beginnen soll.
Suzis Kastrationspatin ist Ruth Kettrup! (Eingang am 24.3.)
11063511 856249631106126 931057523393847069 n

kastr rechnung suzi 2015


09.04.2015:
Aktuell haben die Kastrationen aller oben abgebildeteten Hündinnen umgerechnet (gerundet) 582€ gekostet.
Unsere bisherigen Spendeneinnahmen für dieses Projekt belaufen sich aktuell auf 660€.
11 Kastrationspatenschaften konnten durch diese Spenden übernommen werden! :-)
Guthaben Stand 09.04.: (gerundet) 78€.


 

Ab dem 16.04.2015 werden alle neuen Kastrationen und Updates direkt als erstes auf dieser Seite zu finden sein, das erspart das scrollen. ;)


 

 

 

   
© Copyright © 2011-2017 by Hundehilfe Polen e.V.. All Rights Reserved.